Wunderzeiten

Dennis ist mit sich und der Welt unzufrieden. Seine Mutter nervt, sein Lehrer tyrannisiert ihn, sein bester Freund ist in das gleiche Mädchen verknallt wie er, und wo bei anderen Jungs schon längst die ersten Härchen sprießen, ist bei ihm alles kahl. Kann es wirklich noch schlimmer kommen? Ja! Denn Gott hat ein Ohr für Dennis’ Wünsche: Ein kurzsichtiger Himmelsbote erscheint und verleiht ihm einen magischen Finger, mit dem er sich alle Wünsche erfüllen kann! Jetzt sollte doch alles gut werden, oder etwa nicht? Doch Dennis muss lernen, dass erfüllte Wunschträume auch ganz schnell mal zum Albtraum werden können…

Die Schwierigkeiten der Identitätsfindung in den frühen Jahren der Pubertät bringt „Wunderzeiten“ in turbulentem Komödienkostüm humorvoll auf die Bühne.
Ein starkes Stück für alle ab 12 Jahren, die gerade die Pubertät durchmachen – und alle Älteren, die sie überlebt haben.

Es spielen: Sujit Kuruvilla, Nada Degrell und Nils Hüttenrauch
Regie: Steffi Bürger
Musik: Jens Hüttenrauch

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, durch die Stiftung LBBW, die Sparda-Bank, die Haufe/Lexware GmbH und durch die ASSITEJ/Neustart Kultur.

Premiere am 13. Oktober 2021, 10 Uhr
im Vorderhaus Freiburg, Habsburgerstr.9