In einem tiefen, dunklen Wald

Plakatentwurf: Stephanie Oehl

Plakatentwurf: Stephanie Oehl

von Paul Maar
bearbeitet von Christopher Gottwald und dem Ensemble des Theaters Pfütze
für Kinder von 6-12 Jahren

Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora ist nicht nur ziemlich schön, sondern auch ziemlich eingebildet. Und weil ihr keiner der Bewerber, die um ihre Hand anhalten, gefällt, beschließt sie, sich von einem – vorsichtshalber vegetarischen – Untier entführen zu lassen. Das ist schließlich die Voraussetzung dafür, um dann von einem mutigen Prinzen befreit zu werden. Dass aber trotzdem kein Prinz den nötigen Mut dazu aufbringt, ist nicht vorherzusehen. Nur Prinzessin Simplinella aus Kleinwinzlingen, die mehr Verstand als alle Prinzen zusammen und das Herz auf dem rechten Fleck hat, macht sich verkleidet als Prinz Simpel gemeinsam mit Henriettes Diener Lützel auf Rettungsmission.
Paul Maars Kinderstück versprüht Wortwitz und feine Ironie in einer märchenhaften Welt voller Abenteuer. Jüngere Grundschüler erfreuen sich am Spiel mit den Märchenelementen, während die Größeren (auch Fünftklässler) sich in den Gefühlsverwirrungen der Hauptpersonen und deren Umgang mit dem anderen Geschlecht wiedererkennen können.

Es spielen: Juliane Flurer, Nada Degrell, Michael Barop und Nils Hüttenrauch
Regie: Steffi Bürger
Kostüme: Yvonne Forster
Musik: Tobias Resch

Aufführungsrechte beim Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg

Premiere am 8. März 2014 im Vorderhaus Freiburg
Auch 2015/16 können Sie das Stück weiterhin buchen.

“Das Stück „In einem tiefen, dunklen Wald“, präsentiert vom Theater Budenzauber, hat mir sehr gut gefallen, da es voll lustiger Ideen und überraschender Wendungen war. Super fand ich auch die Multifunktionsleiter, die mal als Gebirge, mal als Schloss und mal als Brücke gedient hat. (…) Meine Lieblingsszene in dem Stück ist die mit den Schafen, denn ich fand sie besonders lustig und die Schauspieler haben bemerkenswert gut geblökt. Ich fand das Stück also sehr schön und empfehle es natürlich weiter.”
Kommentar einer Schülerin der 5e des Wentzinger-Gymnasium Freiburg

“Sehr geehrtes Theater-Team,
wir die Klasse 4 der Franziska-Höll-Schule besuchten am 23. Oktober Ihr Theaterstück “In einem tiefen, dunklen Wald” im Haus des Gastes. Besonders lustig fand ich die Stelle mit den Schafen. Die Kostüme waren auch richtig toll, vor allem das von dem vegetarischen Untier. Sehr überraschend fand ich, dass Sie aus einer Leiter ganz viele andere Dinge machen konten. Einen Berg, ein Schloss und viele andere Dinge. Das ganze Theater hat mir gut gefallen.”
“Den Diener fand ich sehr cool mit seinem Meterstab. Das mit dem Küssen fand ich blöd. Naja, ich bin ein Junge. Jungs mögen das nicht, aber das war ein super Theater.”
“Hoffentlich treten Sie bald wieder auf mit einem anderen tollen Stück, das eine genauso tolle Darbietung und eine noch bessere Vorstellung bietet.”
Briefe von Schülern der Franziska-Höll-Schule zum Auftritt in Bühlertal 2015

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Freiburg, die Stiftungen der Landesbank Baden-Württemberg und die Firma flor design Freiburg


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.