Michael Barop

Michael Barop

  • geboren 1980 in Tübingen
  • 2000 Abitur in Tübingen
  • 2000-2002 Zivildienst in einem Straßenkinderprojekt in Bukarest, Rumänien
  • 2002-2009 Studium Gymnasiallehramt in Freiburg & New York (Englisch, Spanisch und Sport)
  • 2006 Begleitung der Theater AG an der Deutschen Schule Cali, Kolumbien
  • 2009-2012 Lehrer an der Richard-Fehrenbach-Gewerbeschule Freiburg, dort Mitgestaltung der Theater AG
  • Von 2012-2015 Studium an der Freiburger Schauspielschule
  • 2006 Dan in „Closer“ von Patrick Marber (mit dem englischsprachigen Ensemble maniACTs, Freiburg)
  • 2008 Max in „The Real Thing“ von Tom Stoppard (maniACTs)
  • 2009 Waldgrave in “The Nerd” von Larry Shue (maniACTs)
  • 2010 Chandler Tate in “Comic Potential” von Alan Ayckbourn (maniACTs)
  • 2011 Peter in „Zoo Story“ von Edward Albee (maniACTs)
  • 2012 Sprecher der Rezitationsgruppe “Laut & Lyrik”
  • 2012 Roy Cohn in “Angels in America – Millennium Approaches” von Tony Kushner (maniACTs)
  • 2013 Roy Cohn in “Angels in America – Perestroika” von Tony Kushner (maniACTs)
  • 2013 König Ignaz in “Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowicz in den Kammerspielen im E-Werk, Freiburg (Theaterensemble PUCK)
  • 2013 Oberon in “Ein Mittsommernachtstraum” von William Shakespeare in den Kammerspielen im E-Werk, Freiburg
  • 2014 Orsino in “Was Ihr wollt” von Shakespeare, Ensemble ‘Harry, hol schon mal den Wagen’, Freiburg
  • 2015 Der Mann aus der anderen Stadt, Der Mann im Bild und Der Mann mit dem Manuskript in “Vorher/Nachher” von Ronald Schimmelpfennig in den Kammerspielen im E-Werk, Freiburg
  • 2016 Gründung der eigenen Truppe Theater Spielzimmer Freiburg
  • 2016 Stiller im gleichnamigen Stück nach dem Roman von Max Frisch mit dem Theater Spielzimmer
  • 2016 verschiedenen Rollen in “Sommernachtslyrik” mit dem Theater Spielzimmer
  • Michael Barop ist seit 2013 Mitglied des Theater Budenzauber und spielte im Stück “Zirkus Parmesani” den Clown Schlupf. In “Nicke findet einen Stuhl” verkörperte er verschiedene Personen: den Hundemann, den Radiomann, eine Frau und den Fischer. Im  Märchenstück “In einem tiefen, dunklen Wald” ist er das Untier und Prinz Edmund. Im Weihnachtsstück “Ox & Esel” spielt er den Ox. Und in der neuen Produktion “Raus aus dem Haus” spielt er die Person B.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.